+49 (0)89 - 90 40 58 36    Script eingeschaltet sein!

Die Bundesagentur für Arbeit hat ihren Bericht "Blickpunkt Arbeitsmarkt | Januar 2107" veröffentlicht. Im Folgenden Artikel haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst.  

Nach aktueller Erfassung gab es mit Stand Juni 2016 in Deutschland rund 52.200 Verleihbetriebe, davon hatten rund 11.300 den Schwerpunkt Arbeitnehmerüberlassung. Diese Entwicklung entspricht einem Wachstum von gesamtheitlich 4% im Vergleich zum Vorjahr. Große Unterschiede gibt es bei der Zahl der beschäftigten Leiharbeitnehmer zwischen Betrieben mit und ohne dem Schwerpunkt Arbeitnehmerüberlassung. In 9 von 10 Betrieben ohne Schwerpunkt Arbeitnehmerüberlassung werden hauptsächlich weniger als 10 Leiharbeitnehmer eingesetzt. Im Vergleich dazu beschäftigen rund zwei Fünftel der Verleihbetriebe mit Schwerpunkt Arbeitnehmerüberlassung 50 oder mehr Leiharbeitnehmer.

Darüber hinaus haben wir noch folgende Punkte für Sie zusammengefasst:

 1,006 Mio. LAN waren im Juni 2016 SV-Pflichtig oder ausschließlich geringfügig beschäftigt
 Anteil der LAN an der Gesamtbeschäftigung beträgt ca. 3%

 678.000 Beschäftigungsverhältnisse wurden im 1. HJ. 2016 neu abgeschlossen und 616.000 beendet

 LAN sind hauptsächlich männlich, jünger und arbeiten mit 
niedrigem Anforderungsniveau
 Weiterhin Hoher Bedarf an Arbeitskräften

 30% der Arbeitsverhältnisse enden nach weniger als ein einem Monat 
 15% der Arbeitsverhältnisse enden nach mehr als 18 Monaten


Den kompletten Bericht finden Sie hier:



Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Statistik/Arbeitsmarktberichterstattung

Newsletter Anmeldung